Frauenbild

In Ihrer Interpellation zu Schulfragen stellt die SVP die Frage „Ist der Stadtrat bereit, allfällige Probleme mit der Prorektorin auch unter dem Aspekt der Schwierigkeit, dass Frauen Frauen als Vorgesetzte haben, zu beleuchten?“ Diese Frage zeugt von einem beängstigend antiquierten Gesellschaftsbild. Es suggeriert, dass Frauen andere Frauen nicht erfolgreich führen können, respektive Frauen nicht unter der Führung einer anderen Frau arbeiten und funktionieren können.

 

Die CVP der Stadt Zug setzt sich für eine sachliche Herangehensweise bei Problemstellungen ein. Sie verurteilt in diesem Fall die pauschalisierende und diskriminierende Haltung der SVP, welche eben diese sachliche Diskussion verhindert, gar verunmöglicht.

 

<  ZURÜCK

 

 


CHRISTIAN SCHNIEPER